Historie

1984

Vereinsgründung durch arbeitslose Lehrer, Ziele: Selbsthilfe (Hausaufgabenbetreuung, Druckerei, Spielzeugreparatur)

1987

Beratungsstelle für Arbeitslose, Aufbau des "Mobilen Dienstes" (stundenweise Jobs für Arbeitslose)

1988

Anmietung von eigenen Räumlichkeiten im Höferlesbach, Aufbau einer Holzwerkstatt: Beschäftigung und Qualifizierung arbeitsloser Jugendlicher, Treffpunkt mit Beratung

1993

Eröffnung der a.l.s.o. Möbelbörse in der Leutzestraße, Arbeitsförderungsbetrieb für Langzeitarbeitslose

1996

Umzug von Möbelbörse, Jugendwerkstatt und Vereinscafé ins ehemalige ZF-Gelände Graf-von Soden-Straße

1997

a.l.s.o. aktiv: Beratungs- und Vermittlungsangebot

2000

Umzug der a.l.s.o. Möbelbörse und der Geschäftsstelle in die Böhmerwaldstraße in Hussenhofen, Start der a.l.s.o. Frauenwerkstatt (spezifische Förderung des Zugangs von Mädchen und jungen Frauen zu Ausbildung und Beschäftigung)

2001

Veranstaltung des 1. Gmünder Oldie-Marktes auf dem Gelände der Möbelbörse

2003

Durchführung von Mikroprojekten für den Stadtteil Ost im Rahmen der Sozialen Stadt (bis Juni 2005)
Start von a.l.s.o. Jugend-Aktiv im Rahmen des Sonderprogramms des Bundes zum Einstieg arbeitsloser Jugendlicher in Beschäftigung und Qualifizierung (bis Juni 2005)

2005

März: a.l.s.o. Vermittlungscoaching am Münsterplatz 17 (bis 2010)
Mai: Case Management und Vermittlung für DRK Second Hand (bis Dezember 2007).
Dezember: Eröffnung des a.l.s.o. Bücherwürmls (Antiquariat)

2007

Lia - Frauenprojekt: Kreativwerkstatt, Projektarbeiten, sozialpädagogische Begleitung und schulische Qualifizierung für junge Frauen

2008

Ausbildung in Teilzeit, Einrichtung einer Beratungs- und Vermittlungsstelle

2009

Juli: Großbrand in der Möbelbörse in Hussenhofen vernichtet den gesamten Warenbestand und die Geschäftsstelle
September: Eröffnung der a.l.s.o. Möbelbörse im ehemaligen Kaufhaus Horten in der Ledergasse, dem von der Stadtverwaltung bereitgestellten Übergangsdomizil

2010

Oktober: Anmietung der Räumlichkeiten der ehemaligen Firma Schips in der Goethestraße 65 – Ziel: alles unter einem Dach
November: Beginn von Um- und Ausbau und Renovierung der 2500 m² Fläche
Sommerfest in der Ledergasse

2011

März bis Mai: Umzug von a.l.s.o. Möbelbörse, Geschäftsstelle,
Mai: Umzug von Ausbildung in Teilzeit in die Goethestraße
Juni: Schließung des a.l.s.o. Café Graf-v. Soden-Straße
Juli: Eröffnungsfest in der Goethestraße
September: Programmstart des a.l.s.o. Kulturcafé

2012

Januar: Umzug des a.l.s.o. Frauenprojekt in die Goethestraße
Start des in einer Ausschreibung (wieder)-gewonnenen Vermittlungscoachings
Projektbeginn von Donna Vivente
Februar: Projektbeginn von Xenos- Belegschaft in Vielfalt
Oktober: Projektstart von AITA Ausbildung in Teilzeit für Alleinerziehende
Projektstart des a.l.s.o. Beratungszentrum aBz
Mai: Gestaltung der Gartenanlage und Anschluss an die Fahrradtrasse

2013

Mai: Bepflanzung und Gestaltung des Außenbereichs
Juli: Start der Sonntags-Brunchs
Audit der AZAV-Zertifizierung für Träger und Maßnahmen